jQuery 2.0, quo vadis?

written by devangelist on August 3, 2012 in API and Javascript and jQuery with no comments

Das wohl am meisten verbreitete Javascript Framework startat bald in die zweite Runde, jedoch mit einem Zwischenschritt und zwar mit der Version 1.9, mit welcher die in 1.8 begonnenen Aufräumarbeiten fortgesetzt werden. Anfang 2013 soll diese Version erscheinen, gleich darauf die 2.0, wie der Blogeintrag auf jQuery.com berichtet.

Beide Versionen sollen die selben APIs unterstützen. Eine der wichtigen Änderungen bei dieser Version wird die nicht mehr vorhandene Unterstützung für den Internet Explorer 6,7 und 8 sein. Einer der Grundgedanken von jQuery war jener, den Entwicklern die Last der veralteten Browsern abzunehmen. Wenn bedenkt wird, welcher Aufwand eigentlich dahinter steckt und wie viele unnütze Code-Zeilen für diese Versionen geschrieben werden, ist die Entscheidung aber gerechtfertigt.

Die zwei Versionen basieren also auf die selben APIs, allerdings kann bei der 2.0 von einer besseren Performance und einer kleineren Dateigröße ausgegangen werden.

Immerhin wird es eine Möglichkeit über Conitional Comments geben, für ältere Browser die 1.9er Version zu laden.

<!--[if lt IE 9]>
    <script src="jquery-1.9.0.js"></script>
<![endif]-->
<!--[if gte IE 9]><!-->
    <script src="jquery-2.0.0.js"><</script>
<!--<![endif]-->
jQuery 2.0, quo vadis?: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,00 von 5 Punkte, 1 abgegebene Stimmen.
Loading ... Loading ...

About the Author

Roberto Bez ist passionierter Webentwickler und TechLead bei der HolidayCheck AG. Für Roberto bedeutet das Entwickeln nicht nur Arbeit, sondern auch Freude, Motivation und täglich neue, aufregende Herausforderungen. Besonders gerne setzt er sich mit neuen Webtechnologien sowie Datenbanken aller Art auseinander und versucht diese in die tägliche Anwendungsentwicklung miteinzubringen. Neben dem Entwickeln trifft man ihn gerne Abends beim Laufen oder im Sommer bei Mountainbike-Touren durch die schönen Berge Südtirols.